:POWEREDBY_black-wickelschen:

"Die Moden wechseln, da sie selber aus dem Bedürfnis nach Wechsel entstehen."
Marcel Proust

 

Heute will ich euch die Moder der 60er näher bringen..In die Entwicklung der Mode in den 60ern ist sehr charkteristisch.

Denn die Freuen erwachten und bekammen ein neues selbstbewusst sein.Ein Grund dafür war die sexuelle Revolution(Antibabypille).Selten war die Modeszene so bewegt,doch gilt dies eher für di e jüngeregeneration und so begannen die "wilden sechziger"

 Kennzeichen:

Bunte Blumen und andere auffallende Accessoires durften bei diesen Outfits natürlich nicht fehlen.
Später integrierte man sogar den Stil der Indianer, Eskimos oder fernöstlicher Länder, und trug weite Röcke kombiniert mitdurchsichtigen Blusen.


Die Modeschöpfer erkannten schnell den Trend und ernannten ihn sogar zu einer Lebenseinstellung. Wer in Gammel-Klamotten, oder bunten Schlaghosen rumlief, viel in dieser Zeit nicht auf, dagegen wurde der verspottet, der sich zugeknöpft und spießig zeigte.Shrimpton und Brigitte Bortod wurden zu Modeikonen.  Das bekannteste Model dieses Jahres ist wahrscheinliche Twiggy, das dürre Mädchen mit dem Jungenlook.

 

Ich liebe den 60er Jahre style und chrakteristischen teile wie:

Miniröcke,Schlaghosen,Shorts und overknee stiefel 

 











 

13.12.09 16:25
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fritz Bahnmüller / Website (13.7.10 14:05)
Letzte Einträge: "Anspruchsvolle Gestaltung ist in der Phase ihrer Entstehung nicht konsensfähig." Wolfgang Beinert, Da sitzen dicke Muttis mit der Chips-Tüte vorm Fernseher und sagen, dünne Models sind hässlich"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Navi♥

Link
Link
Link
Link

About me♥

Link
Link
Link
Link
Link

Stuff♥

Link
Link
Link
Link

Links♥

Link
Link
Link

Designer♥

Zaho
Gratis bloggen bei
myblog.de